Reserve

Einrichtung und Komfort

Der Palas de Rei, liegt genau auf dem Weg nach Santiago, hinter dem Rathaus finden Sie diese Herberge, vollständig neu rekonstruiert , Innen sowie Aussen .

Sie haben die Option in Etagenbetten sowie in Unterbringen typ Pensión oder unabhängige Schlafzimmer zu Übernachten.

Die Herberge verfügt über alle Annehmlichkeiten die ein funktioneller Ort braucht, modern und der nötige Harmonie für Pilger und Fahrradpilger.

Preise

  • Herberge: 8 €.
  • Zimmer: konsultieren Sie die Preise.

Service

Zimmer Gemeinschafts Zonen
  • 41 Etagenbette
  • 8 Zimmer
  • Salon
  • Speisesaal
  • Bäder
  • Duschen
  • Terrasse
Andere Dienstleistungen  Dienstleistungen in der Nähe
  • Warmwasser
  • Trinkwasser
  • Hausapotheke
  • Heizung
  • Küche
  • Kühlschrank
  • Waschmaschine
  • Abstellplatz
  • für Fahrräder
  • Öffendliches Telefon
  • Wäscheleine
  • Steckdosen
  • Handy Empfang
  • Bar
  • Information und
  • Tourismosbüro
  • Werkstatt für Fahrräder
  • Metzgerei
  • Lokal mit Internetanschluss
  • Geldautomat
  • Lebensmittelladen
  • Bäcker
  • Apotheke
  • Medizienische Versorgung
  • Bars und Restaurants

In der der Umgebung

Gelegen in der südwestlichen Provinz von Lugo, Palas de Rei ist einer der bedeuteden Ortschaften auf dem Jakobsweg, Ende der vorletzten Etappe nach dem Codex Calixtinux. Gehórt zur Region von A Ulloa. Im Westen befindet sich die Bergkette de Carerón, sein Gipfel ist der höchste Berg mit dem gleichen Namen und hat 797 m.

Eines der wichtigsten Sehenwüdigkeiten ist das Schloss Pambre, erbaut im Jahr 1375 von Gonzalo de Ulloa

Interessante ist die Kirche  San Tirso, sie konserviert eine interessantes Portal aus dem XII Jahrhundert.

Die Kirche San Salvador de Vilar de Donas wurde 1931  zum Nationaldenkmal erklärt. Konstruiert im romanischen Stil imJahrhundert XII  und war ein Teil eines Klosters das verschwunden ist.

Das Gebiet von diesen Rathaus ist voll von Festungsruinen der Kelten , romanische Kirchen, feudalen Gebäuten, die, die galizische Schriftstellerin Emilia Pardo Bazán inspirierten, zu ihren Werk “Los pazos de Ulloa”. (Der Landsitz von Ullao)

Von hier hat der Pilger nach Santiago ein fast flaches Perfil, nun, nach dem Abstieg  auf die Höhe von 560 m erreichen Sie Palas de Rei, von dort aus ist es eine Strecke die immer bergab geht bis sie die  300 m Höhe erreichen  und dort befindet sich Compostela.


Reserve